Kingdom Behauptung
Silvan Jeger voc, git, MPC

Als Kingdom Behauptung bewege ich mich zwischen Pop-Musik und Spoken Word und untersuche einerseits etwa die Posen des Rap und von Männlichkeit im Allgemeinen, andererseits werden hier die Positionen des Textproduzierenden und des Performers hinterfragt und ironisch gebrochen, wodurch die Stücke bei der immer überflüssiger werdenden Frage von Authentizität landen – was nicht zuletzt eine der Hauptwährungen von Pop-Musik zu sein scheint. Post-Pop also.