Geboren 1985 in Olten, wohnt in Zürich und Berlin. Studierte Kontrabass an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Neben der Konzerttätigkeit als Kontrabassist Auftritte als Sänger, Gitarrist, Cellist, E-Bassist und Bediener diverser elektronischer Geräte. Stilistisch verteilt sich das Interesse dabei auf einen breiten Horizont von Jazz und freier Improvisation, über Theatermusik, experimentellen Pop und Ambient. U.a. in Bands wie DAY&TAXI, dem Reto Suhner Quartett und One Tfu, als Co-Leader in Uassyn und Cold Voodoo, sowie in den Soloprojekten Kingdom Behauptung und publish/perish.
Als Theatermusiker für verschiedene Produktionen verantwortlich, u.a. bei Tell/Zahhak von Mass&Fieber 2012/13 in Altdorf, Zürich und Teheran, „Die Wand“ 2016 am Theater Aachen und 2019 als Musiker und Performer bei CHURCH OF GOLD in Schwabach. Lehrtätigkeit an den Musikschulen Dietikon und Frauenfeld für Kontrabass, E-Bass und Pop/Rockbands. Seit 2015 Vorstandsmitglied der WIM (Werkstatt für improvisierte Musik) Zürich. Im Oktober 2017 artist-in-residence im Zürcher Jazzclub moods. Von 2018 bis 2020 Masterstudium in “Transdisziplinarität in den Künsten” an der ZHdK mit den Schwerpunkten Ironie, Zeigen und einer Theorieproduktion der Künste. Seit 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Masterstudiengang.


Born 1985 in Olten, lives in Zurich and Berlin. Studies in double bass at the Zurich University of the Arts (ZHdK). Besides his work as a double bass player, Silvan Jeger also plays the guitar, the electric bass and the cello and performs as a singer. He is broadly interested in Jazz and free improvisation, in music for theater pieces as well as in experimental pop and ambient music. He is part of „DAY&TAXI“, the „Reto Suhner quartet“ and „One Tfu” and is co-leading the trio „Uassyn“ and the duo „cold voodoo“. Furthermore, Jeger is performing as „Kingdom Behauptung“, an experimental pop-project/lecture-performance and releases solo recordings under the name of „publish/perish“.
Theater music for „Tell/Zahhak“ of Mass&Fieber in 2012/13 in Altdorf, Zürich and Teheran. Theater music for „Die Wand“, Theater Aachen in 2016 and music and performance for CHURCH OF GOLD, Schwabach. Silvan Jeger teaches in Dietikon and Frauenfeld double bass, electric bass and band lessons and is a board member of the Werkstatt für improvisierte Musik (WIM) Zurich since 2015. He was artist-in-residence in the Zurich music club „moods“ in october 2017. From 2018 to 2020 MA studies in “transdisciplinarity in the arts” at the Zurich University of the Arts with main focuses in irony, showing/pointing and a knowledge production of the arts. Research assistant at the master program since 2020.





Kontakt




© Michelle Ettlin© Michelle Ettlin
© Michelle Ettlin